Sonntag, 22. Juni 2014

Ausstellung


„Vergessene Gäste - Kurort und Krieg"

Wenn der Krieg in die Idylle einbricht

 
 
 
 
Zu sehen in der Wandelhalle in Bad Wildungen bis zum 20. Juli 2014, täglich von 10 bis 18 Uhr.





Der Kurort gilt als eine heile, konfliktfreie Zone, fern des Alltags. Das ist nicht immer so. Das Quellenmuseum in Bad Wildungen zeigt in einer Ausstellung das Leid der verwundeten Soldaten, die während der beiden Weltkriege dort Einzug gehalten haben.
Es ist keine Ausstellung wie viele andere zuvor, die den Besuchern Einblick in den Betrieb eines Kurbetriebs ermöglichen. Sind Krankheiten in der Regel mit Schmerzen und Belastungen am Ende oft mit Heilung, wiedererlangter Normalität und Glück verbunden, so lassen Kriegsverletzte ein noch größeres Leid erahnen.